Seebühne Eschweiler

Die Seebühne am westlichen Ufer des Blausteinsees stellt einen ersten Baustein des hier geplanten Seezentrums dar. Die öffentlich zugängliche Bühne mit der davor gelagerten, leicht ansteigenden Tribüne (einschließlich einiger stationärer Sitzelemente in den ersten Reihen) ist nicht nur Veranstaltungs-, sondern auch Aufenthaltsort bzw. Aussichtsplattform. Sie besteht aus einer Stahlkonstruktion, die auf einem Ring von in den Seegrund eingerammten Pfählen befestigt ist.

Die Dachkonstruktion ist in einem ovalen Dachrandträger eingebunden, der seine Lasten in schräg laufende Außenstützen abträgt. Der eingespannte Bühnenboden ist mit einem Holzbelag versehen. Das textile Membrandach ist über Bogenträger der Dachkonstruktion gespannt.

 

Für die Nutzung bei Veranstaltungen ist die Seebühne mit Konsolen vorgerüstet, die auf- und abfahrbare Traversen aufnehmen können und an der die notwendige Ausleuchtung und Beschallung für die jeweilige Aufführung passend fixiert werden können. Eine Grundbeleuchtung ist in den umlaufenden Rahmen eingebaut und ständig verfügbar. Erreicht wird die Bühne mittels eines über die Uferkante kragenden Betonsteges, dessen Geländer bei Aufführungen entfernt werden kann.

 

Die Seebühne wurde 2008 mit dem Architekturpreis der Stadt Eschweiler ausgezeichnet.