AVZ Aachen

Eine langgestreckte Platzfläche verbindet das aus den 70er Jahren stammende Institut für Biologie mit dem Neubau des Forschungsinstitutes für Biologie und Zoologie der RWTH Aachen. Die durch dunkle Bänder strukturierte Fläche wird durch leicht überhöhte Gräserinseln gegliedert, in Zusammenhang mit den darin gepflanzten Blütenkirschen entsteht so ein attraktiver und von den Studenten und Mitarbeitern gern aufgesuchter Platz im Freien. Insbesondere vor dem mit zahlreichen Glasflächen versehenen Neubau kommt die Platzstruktur gut zur Geltung. Ebenfalls Bestandteil der Planung waren die Realisierung des Reststoff- und Glasflaschenlagers, umfangreiche Treppenanlagen und auch die notwendigen Stellplätze.